Clouth-Quartier - Wohnungsbau WA 14 - 2. Preis

Auf dem 14.5 ha großen Gelände der ehemaligen Clouth Gummiwerke im Kölner Stadtteil Nippes entsteht ein neues Quartier aus einem Mix von modernen Wohnungen und Arbeitsplätzen in alter Industriearchitektur. Auf dem Baufeld WA 14 wurde der Wettbewerb für den mietpreisgedämpften Mehrgeschosswohnungsbau ausgelobt.

hartes Außen – weiches Innen
Zur Straße wird der Block geradlinig geschlossen, zum inneren Park wird eine weiche Linie durch geknickte Balkonkanten erreicht. Zum Außenraum sind nach Westen und Norden stärker geschützte Loggien angeordnet und nach Süden und Osten offene Balkone.


öffentliche Zugänge – private Freiräume
Die Erschließung aller Wohnungen erfolgt von der öffentlichen Straße aus, die Gärten, Terrassen und Balkone sind zum privaten Innenhof orientiert. Die meisten Wohnungen erhalten eine zusätzliche Loggia zur Straße.

durchgesteckte Wohnungen
Fast alle Wohnungen sind Ost-West oder Nord-Süd durchgesteckt. Ausnahmen bilden nach Osten oder Westen ausgerichteten 1-Zimmer-Appartements im Erdgeschoss sowie 2-Zimmer-Wohnungen zum Park und die westorientierten Eckwohnungen.


Inneres Rückgrat
Konstruktion und Anordnung der mittig, linear angeordneten Kerne ermöglicht eine hohe Wirtschaftlichkeit und offene Flächen mit großem Außenbezug. Das Prinzip der‚ Lebensräume‘ mit Wohnen, Kochen und Essen als fließende Flächen wird zugrunde gelegt.


zurück zur Übersicht
Wettbewerbsart: Gutachterverfahren als Mehrfachbeauftragung
Preis: 2. Preis
Bearbeitung: März 2015
Auslober: moderne stadt Gesellschaft zur Förderung des Städtebaues und der Gemeindeentwicklung mbH
BGF: 9.702 m²
BRI: 27.768 m³
Kenndaten: mietpreisgedämpften Mehrgeschosswohnungsbau
Projektnummer: 672