Freistehendes Urinal für den städtischen Raum

Die Entwicklung dieses freistehenden Urinals für den öffentlichen Raum, entstand vor dem Hintergrund einer starken Nachfrage nach einem solchen Funktionsobjekt. Die Grundidee ist ein Objekt im öffentlichem Raum zu schaffen, welches durch sein Design und seine künstlerische Applikation zu einem wichtigen funktionalen aber auch emotionalen Bestandteil seiner Umgebung wird. Durch die formale Reduktion, die Beschränkung auf wenige Materialien (weißer Sichtbeton, Farbiges Glas und Edelstahl) und die von Künstlern gestaltete Oberflächen, wirkt das Objekt eher wie ein kleines "follie".

Technik:
Es handelt sich um ein wasserloses Urinal. Die sehr funktionskräftige Membran-Vakuum Technik macht dies möglich. Das Urinal ist nachts illuminiert funktional wie atmosphärisch.

Kunst:
Die Hüllflächen des Sichtschutzes sind auf Wunsch auch mit künstlerischen Gestaltungen bespielbar. International bekannte Künstler wie Rainer Gross (New York), Andreas Lutherer (Nettetal), Markus Linnenbrink (New York) und Thomas Weil (München) stellen hierfür ihre Werke bereit.
zurück zur Übersicht
Projektpartner: Hering-Bau Produkttechnik GmbH