PAN Klinik - Köln

Freundliche Farben, interessante Materialien. Effektvolle Lichtakzente, verblüffende Durchblicke. Ein quasi öffentlicher Raum mit viel Platz für private Bereiche. Ein Ort der Kommunikation und Kooperation. Die PAN-Praxisklinik am Kölner Neumarkt vereint Arztpraxen und klinischen Betrieb unter einem schlüssigen Grundkonzept. Zielsicher integriert in die bestehende Stahlbetonkonstruktion eines ehemaligen Kaufhauses mit 135 m Länge und 35 m Tiefe. Und ohne der vielerorts leider üblichen sterilen Atmosphäre eines Krankenhauses zu erliegen. Zum Komplex, der sich Angestellten und Patienten über die Zeppelinstrasse öffnet, gehören ein operatives Zentrum mit angeschlossener Tagesklinik und stationärem Bereich sowie Praxen mit Ärzten aus ca. 17 Fachgebieten. Wesentlich für die Konzeption war der Gedanke einer inneren, gleichsam öffentlichen "Straße" mit angrenzenden "Häusern". So wird die im 3. und 4. Obergeschoss liegende Praxisklinik über eine mittige Flurzone erschlossen, die auf jeder Etage wie eine Achse nahezu die gesamte Breite des Gebäudes durchzieht. Sie trennt im 3. OG den vorderen Praxisbereich vom hinteren OP-Bereich mit Tagespflege und Bettenstation. Im 4. OG bietet sich die gleiche Struktur. Häusern gleich reihen sich die Praxen entlang dieser "inneren Straße" und demonstrieren Eigenständigkeit und individuellen Charakter. Denn versetzte Anordnung, verschiedene Materialien sowie unterschiedliche Form- und Farbgebung der Empfangsboxen - Ahorn, Mahagoni, Aluminium und farbige Lacke - sorgen für eine optische Verkürzung und Belebung des Flures und dienen dem Patienten als Orientierungshilfe.


zurück zur Übersicht
Fertigstellung: 1999
Bauherr: Neumarkt Immobiliengesellschaft & Co.KG
Kenndaten: Praxisgröße 6500 m²
Projektnummer: 369