Pumpwerk - Köln Niehl

Nur ein kleiner Teil der sich weitgehend unterirdisch erstreckenden Pumpstation ist städtebaulich relevant, schafft jedoch durch seine axial-geometrische Anlage in der heterogenen Baustruktur der Umgebung ein "Insel der Ordnung".
Das Thema des Hebens von Wasser von einem Niveau auf ein anderes drückt sich in der Fassadengestaltung der drei notwendigen oberirdischen Kammern aus. Die Materialien Ziegel und Metall erklären sich aus dem umgebenden Wohngebiet und der Funktion des Technikbaus.


zurück zur Übersicht
Fertigstellung: 1994
Bauherr: Stadt Köln, Hochbauamt und Amt für Stadtentwässerung
Projektpartner: Ed Züblin AG, Köln (GU)
Ingenieurgesellschaft Hoepfner, Köln(Statik)
Amt für Stadtentwässerung, Köln (TGA)
Auszeichnungen: Vorbildliche Gewerbebauten in NRW 1997 Auszeichnung auf Landesebene
Projektnummer: 188